Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

 

Was tun, wenn … ich das Bußsakrament empfangen möchte

Es gibt viele Möglichkeiten der Sündenvergebung, aber nur ein Sakrament der Vergebung. Durch das persönliche und geheime Bekenntnis der Schuld vor Gott und dem Priester und der Lossprechung durch den Priester in der Vollmacht Christi erfährt der Mensch zeichenhaft und verlässlich, dass Gott ihm vergeben hat und ihn in seiner grenzenlosen Liebe annimmt. In keiner anderen Form vollzieht sich die Erneuerung und innere Umkehr des Menschen so stark wie im Sakrament der Buße. Deshalb ist die Beichte eine gute Gelegenheit, den eigenen Lebensweg und das eigene Tun und Lassen zu bedenken, sich den Fehlern und Schwächen zu stellen und Gottes Barmherzigkeit und Vergebung zu erbitten.
Auf Anfrage vereinbart der Pfarrer mit Ihnen einen Gesprächstermin und spendet dieses Sakrament. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Beichte im Kloster der Vinzentiner in Niederprüm.

Beichtgelegenheit bei den Vinzentinern:
mittwochs: 18.30 Uhr - samstags: 14.30-15.30 Uhr in der Beichkapelle in Niederprüm