Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

 

Was tun, wenn … ich einen besonderen Segen wünsche

Der Wortherkunft nach kommt unser deutsches Wort „segnen“ vom lateinischen „benedicere“, was so viel bedeutet  wie „etwas gutes sagen“. Auf diese Weise beschreibt segnen einen Zustand des Heiles und des Glücks, den man sich und anderen wünscht. Beim Segensgebet unterstellt die Kirche sowohl Menschen, aber auch Dinge, die dem Menschen dienen, dem besonderen Schutz Gottes und erbittet seine Hilfe.
So sind Sie herzlich eingeladen, Andachtsgegenstände wie Kreuze, Rosenkränze oder Bilder, aber auch Ihr (neues) Domizil, Geschäftsgebäude, ihre Praxis oder Sportstätte, Ihr Fahrzeug oder betriebliche Anlage von unseren Seelsorgern segnen zu lassen. Bitte wenden sie sich dazu an unser Pfarrbüro.